Wie eine gute Schülerberatung helfen kann (22.01.2019)

Ich weiß einfach nicht, was ich studieren soll!

Welche psychologischen Aspekte AbiturientInnen bei der Studien- und Berufswahl beachten können

Viele AbiturientInnen stehen bald wieder vor der Frage, was sie nach dem Abitur machen sollen. Dahinter warten Scharen von Eltern und würden nichts lieber tun, als ihre Kinder bei der Studien- und Ausbildungswahl zu unterstützen. Im Kommen ist individuelle Schülerberatung zur Berufs- und Studienorientierung, die Jugendliche mit einem Mix aus stärkenorientierter Beratung, Persönlichkeitsprofil und Begabungstests bei der Studienwahl coacht.

Ohne Plan trotz Gap-Year

Michael weiß nicht, was er nach dem Abitur machen soll. Seine Abschlussnote schränkt seine Studienwahl ein. Die Berufs- und Studienorientierungs-Tage in der Oberstufe haben ihm nicht geholfen. Die Ratschläge der Eltern nerven, die Abiphase stresst. Auf keinen Fall will er sich falsch entscheiden. Er macht erst ein Gap-Year, um “dann in Ruhe zu planen”. Nach einem glücklichen Sommer, ein paar Nebenjobs und einem kurzen Praktikum ist er genauso weit wie nach dem Abitur: ohne Plan.

 

Vernunft killt Motivation

Maria hat den vernünftigen Weg gewählt und BWL an der Universität begonnen. Die Eltern sind happy, sie selbst fühlt sich motiviert und gut untergebracht. Anfangs hat sie noch Spaß, lernt viele Studierende kennen, aber wenig BWL. Die akademische Freiheit bekommt ihr schlecht, bald jobbt sie lieber regelmäßig in der Gastronomie. Nachdem sie am Semesterende keinen Schein besteht, lähmt sie die Frage, ob sie das Richtige studiert. Aber was ist das Richtige für sie?

 

Was ist Deine Signature?

Jeder Mensch hat ein berufsbezogenes Stärkenprofil. Wer sich systematisch durch die Fragen “Wer bist Du? Was kannst Du? Wo willst Du beruflich hin?” arbeitet, findet die passende Ausbildung, die gut zu den eigenen Fähigkeiten passt. Doch nur wenig AbiturientInnen gehen rechtzeitig an diese Aufgabe heran oder kennen ihre Begabungen. Und die hoch bewerteten Interessen - es muß Spaß machen! - geben allzu selten Hinweise und Motivationsgrundlage für berufliche Karrieren: “Freunde treffen, Sport, Social Media oder Zocken” macht die Berufswahl zur Herausforderung. Die Psychologie bietet mit crossmedialen Tools gute Unterstützung bei der Studien- und Berufswahl.

 

Potenzialanalyse zeigt Matching

Mit Kognitions- und Persönlichkeit-Tests lassen sich viele Begabungen sicher identifizieren. Fokussierte Beratungsgespräche und crossmediale Recherchen helfen dabei, Gedanken zu sortieren und passende Studienmöglichkeiten zu suchen. “Wenn dann ein Match zwischen Person und Beruf gefunden wird, halten junge Erwachsene auch in schweren Zeiten und Prüfungsphasen die Ausbildung besser durch und alle sind zufriedener.” sagt Stephanie Sedlmayer-Weßling, Dipl.-Psychologin in Regensburg. Sie berät AbiturientInnen dabei, einen guten Ausbildungsplan zum Traumberuf zu entwickeln.

 

Orientierung durch crossmediale Recherche

Der Ausbildungsmarkt ist mittlerweile so breit und vielfältig, dass die Navigation geplant werden muss. Wir können online von jedem Ort der Welt aus recherchieren und zusammenarbeiten. “Digital Natives arbeiten gerne mit flexiblen Medien. Deswegen zeigen wir Tools und Suchmaschinen, mit denen sie ihre Ziele immer wieder anpassen können.” erklärt Karriere-Coach Felix Hirn. Bei allen Entscheidungsschritten der Studienwahl gilt ein wichtiges Kriterium: Keine Ausbildungsentscheidung muss bis ans Lebensende perfekt sein, aber ein guter Plan in der Tasche lässt optimistisch in die Zukunft blicken.

 

Studienberatung im GOOD PLAN STUDIO Regensburg

Stephanie Sedlmayer-Weßling, Dipl.-Psychologin, und Felix Hirn, Psychologe B.Sc., sind Gründer der Regensburger Schülerberatung Good Plan Studio. Stephanie Sedlmayer-Weßling berät seit vielen Jahren Jugendliche in der Berufs- und Studienorientierung und wurde 2018 mit dem HR Excellence Award für Talentmanagement und -akquisition ausgezeichnet. Als Mediatorin und Mutter zweier Teenager ist sie Expertin für Familien. Felix Hirn ist ausgebildeter Karriere-Coach und Spezialist für Learning & Development. Als Digital Native beherrscht er die Klaviatur der digitalen Welt, in der Jugendliche sich heute bewegen.

© 2018 Sedlmayer-Weßling-Hirn GbR

Impressum

  • Facebook
  • Instagram